Galerie Inka, zeitgenössische Kunst 609044 Besucher
seit dem
7.7.2013

Deutsch English


Home Galerie Shop Gutschein Kreativurlaub Heilkunst TextArt Über uns Presse Echo Kontakt Partner Links


Webdesigner

Über uns
Künstler der Galerie

...zurück zur Künstlerauswahl

Virginia Ersego
Melange Orient – Okzident

Virginia's Werk spiegelt ihren halbnomadischen Lebensstil zwischen Orient und Okzident wider. Im Spannungsfeld zwischen der winterlichen Kälte der norditalienischen Bergwelt und den pulsierenden Farben ihrer indischen Wahlheimat: Virginia's Malereien sind erfüllt von Farbenpracht, Lebensfreude und Leichtigkeit.

Besonders diejenigen Werke, die im Orient entstanden sind, spiegeln diese geballte Lebenskraft wider. Mit leichter Hand gemalt, zeugen sie von einer sicheren Könnerschaft. Um das Reisegepäck nicht unnötig zu beschweren, fertigte Virginia im Orient hauptsächlich Aquarelle an.

Diese entstanden in der Regel vor Ort, in der freien Natur und vermitteln somit einen authentischen Eindruck dessen, was Virginia auf ihren ausgedehnten Reisen begegnet ist. Der spontane Eindruck des Augenblicks wurde eingefangen und atmosphärisch verdichtet, wie es kein Fotoapparat vermag.

Und so fertigte Virginia mit Zeichenpapier und Aquarellfarben ihr ganz persönliches Reisetagebuch an. Diese Werke bestechen durch die meisterlich gelungene stimmungsvolle Komprimierung, durch das Fließen der Energien, die hier angedeutet werden.

Auch in Virginia's figurativen Werken ist die Energie des Ortes oder der dargestellten Objekte fast greifbar, fast sichtbar zwischen den Pinselstrichen.
Dabei lösen sich Virginia's figurative Werke zusehends auf und wandeln sich in konzeptuelle Darstellungen. Der Übergang ist fließend.

Hingegen wirken die Werkstücke, welche im Okzident entstanden sind, klar konzipiert und durchstrukturiert. Zuweilen läßt Virginia hier sogar eine gewisse Strenge, ja sogar Schwere erkennen.

Dies gilt insbesondere für ihre pyrographischen Arbeiten. Diese Technik verlangt viel Geduld und Arbeitsaufwand, vor allem jedoch Disziplin.

Virginia hat ihre beiden großen Leidenschaften: die Malerei und ihre Orientreisen fast gleichzeitig entwickelt und zur Entfaltung gebracht.

Sobald sie ihr Kunststudium an der Kunstschule in Verona 1996 abgeschlossen hatte, zog Virginia zum ersten mal nach Indien. Seither war sie viele male dort, auch über längere Zeiträume und bezieht ihre Inspiration zu einem großen Teil aus diesen Reisen.

Beim Betrachten einer Retrospektive von Virginia's Werk kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß Indien Virginia's wahre Heimat ist, daß ihr Herz im Orient schlägt.

Im Jahr 2014 war Virginia an zwei Publikationen beteiligt: sechs ihrer Werkstücke sind in dem Buch "Il Ritratto" zu sehen und sieben ihrer Werkstücke in dem Buch "Il Nudo". Beide Bücher sind Bestandteil der Serie "I gioielli dell'arte" der Swing Edizioni.

2015 war Virginia an zwei weiteren Publikationen beteiligt: Mit einem Werkstück im Katalog "I Maestri del colore 2015" und mit drei Werkstücken im Katalog "The International Directory of Contemporary Artists YOO-ART".

Ebenfalls 2015 gewann sie den ersten Preis für die Offizielle Dekoration der berühmten Accademia Santa Sara. Dieser Preisgewinn bescherte ihr darüberhinaus ein Zertifikat mit dem akademischen Titel Doktor Honoris Causa der Kunst.

In ihrer italienischen Heimat genießt Virginia zunehmend die verdiente Anerkennung. Es ist mein Wunsch, für Virginia diese Anerkennung als große Künstlerin über Galerie Inka, zeitgenössische Kunst weltweit auch von einem größeren Publikum zu erreichen.

Den potentiellen Kunstsammlern - und allen, die es werden wollen -, sei gesagt: Virginia gilt als echter Geheimtipp. Noch. Für wie lange noch?

Ich bin überzeugt davon, daß dies nicht mehr lange so bleiben wird. Virginia's Werke, insbesondere ihre Aquarelle, eignen sich bestens, um eine Kunstsammlung zu beginnen. Diese kleinformatigen, erschwinglichen Werkstücke erfreuen das Herz und das Auge.

Eine Investition, die sich sicher sofort in erhöhtem Wohlbefinden des Betrachters auswirkt, sehr wahrscheinlich auch bald schon in materiellem Wertzuwachs.

Gönnen Sie sich multiplen Mehrwert!

2015/09/09

Text: Claudia Köhler
www.Galerie-Inka.eu
alle Rechte vorbehalten
An dieser Stelle sollte eine Abbildung der Künstlerin bei der Arbeit sein. Die Künstlerin hat dieses Foto noch nicht angeliefert. Bitte besuchen Sie diese Seite später noch einmal.

An dieser Stelle sollte eine Abbildung der Künstlerin bei der Arbeit sein. Die Künstlerin hat dieses Foto noch nicht angeliefert. Bitte besuchen Sie diese Seite später noch einmal.

An dieser Stelle sollte eine Abbildung der Künstlerin bei der Arbeit sein. Die Künstlerin hat dieses Foto noch nicht angeliefert. Bitte besuchen Sie diese Seite später noch einmal.